Anschrift

Ringallee 62
35390 Gießen
Telefon: 0641 306 33 00
Fax: 0641 306 3305


Sprechzeiten

Montag – Donnerstag
7:30 bis 11:45 Uhr
12:45 bis 15:30 Uhr
Freitag
7:30 bis 13:00 Uhr
 

Berufsfachschule

Die Berufsfachschule (BFS) führt zum Mittleren Abschluss mit einem Plus an technischer Grundausbildung. Sie ermöglicht dadurch vielfältige schulische und berufliche Möglichkeiten.

Der mittlere Abschluss eröffnet sämtliche weiteren schulischen Bildungsgänge: Fachoberschule oder gymnasiale Oberstufe; bei entsprechenden Leistungen ist vieles möglich.

Nach erfolgreichem Abschluss kann die BFS als erstes Jahr der Berufsausbildung in einem Ausbildungsberuf aus dem jeweiligen Schwerpunkt angerechnet werden. In einer Zeit, in der sich viele Betriebe immer stärker spezialisieren müssen, bietet die Berufsfachschule eine breit gefächerte technische Grundbildung.

FÜR UNS SELBSTVERSTÄNDLICH
Um das Leistungsprofil unsere Schülerinnen und Schüler weiter zu stärken, gibt es viele Aktivitäten sowie Kooperationen und Projekte mit verschiedenen Firmen, Instituten und Einrichtungen.

  • starke Orientierung an der betrieblichen Praxis
  • enge Verbindung von Theorie und Praxis
  • die Theorie wird in der Praxis angewendet und vertieft.
  • außerschulische Aktivitäten (Betriebserkundungen, Erlebnistage etc.)
  • „Nähe zur beruflichen Realität“ – Zahlreiche Lehrkräfte waren als Facharbeiter und Meister in Betrieben tätig
  • Tests und Unterstützungsangebote damit die Anforderungen in den allgemeinbildenden Fächern bewältigt werden (Förderunterricht, offene Lernzentren, …)

DIE AUSBILDUNG IM ÜBERBLICK

Bei uns erwerben die Schüler und Schülerinnen im berufsbildenden Unterricht (BBU) neben umfangreichen theoretischen auch handwerkliche Kentnnisse.

Elektrotechnik: Unsere Schüler …

  • … planen und analysieren Installationsschaltungen
  • … verdrahten Schaltungen aus der Steuerungstechnik
  • … erproben das stecken elektronischer Messleitungen
  • … fertigen Messprotokolle an

Fahrzeugtechnik: Unsere Schüler …

  • … messen und prüfen an elektrischen Systemen im und am Fahrzeug
  • … erlernen die Funktion von Ottomotoren
  • … erledigen Wartungs- und Servicearbeiten an Fahrzeugen
  • … stellen Kfz-Beleuchtungsanlagen her

Holztechnik: Unsere Schüler …

  • … üben den sicheren Umgang mit Werkzeugen und Maschinen
  • … erhalten eine Einführung in das computerunterstützte Zeichnen (CAD)
  • … gestalten und bauen erste Werkstücke
  • … erlernen den Umgang mit computergesteuerten Maschinen

Metalltechnik: Unsere Schüler …

  • … fertigen Bauteile selbstständig an (messen, prüfen, anreißen, … )
  • … maschinelle Fertigung von Bauteilen (bohren, senken, reiben, … )
  • … konstruieren Werkstücken aus gefertigten Einzelteilen
  • … warten und pflegen Maschinen und Werkzeugen

DIE AUSBILDUNG IM ÜBERBLICK

Neben der Wiederholung und Festigung von Basiskenntnissen werden die Inhalte der 10.Klasse erlernt.

  • Prüfungsfächer
    • BBU
    • Deutsch
    • Mathematik
    • Englisch

  • allgemeinbildende Fächer
    • Politik und Wirtschaft
    • Religion / Ethik
    • Naturwissenschaften
    • Sport

  • Förderunterricht in
    • … Deutsch
    • … Mathematik
    • … Englisch

ZIELGRUPPE

Diese Ausbildung richtet sich an junge Schülerinnen und Schüler ohne Mittleren Abschluss und mit einem hohen Interesse an Handwerk und Technik. Es werden überwiegend handwerkliche Fähigkeiten erlernt, entwickelt und gefördert. In den verschiedenen Fachbereichen ist es jedem möglich sich selbst zu entfalten und praktisch tätig zu sein.

Dabei stehen stets die Interessen und Kentnisse der Schülerinnen und Schüler im Mittpunkt des täglichen Schulalltags. Besonders interessant ist dieser Ausbildungsgang auch für alle Unentschlossenen, die noch nicht genau wissen, welche technische Fachrichtung ihnen liegt. Hier kann man auch mal probieren, um den Weg zu seiner Berufung zu finden.

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN
Welche Voraussetzungen benötige ich?

  • Einen qualifizierenden Hauptschulabschluss.
  • Interesse an Handwerk und Technik
  • Beim Eintritt in die BFS darf das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet sein.

ANMELDUNG, BEWERBUNG, FRISTEN

Die Anmeldung erfolgt in der Regel bis zum 31.März über die bisher besuchte Schule. Später eingehende Bewerbungen werden im Rahmen unserer Möglichkeiten berücksichtigt, sofern noch genügend Plätze vorhanden sind.

Zur Beratung und einem persönlichem Gespräch stehen wir nach Terminabsprache gerne zur Verfügung.

Total Page Visits: 159 - Today Page Visits: 11